| Cabo da Roca | Ericeira
| Cabo da Roca | Ericeira




zur Galerie ein Vorschau Bild anklicken

Die Bergkette von Sintra beginnt direkt im Herzen der 'Vila' und endet im Meer am westlichsten Punkt des europäischen Kontinentes, dem 'Cabo da Rocha'. Die Römer nannten ihn Promunturium magnum.

























38° 47' Nord - 9° 30' Ost - 140m über dem Meeresspiegel. Der portugiesische Nationaldichter Luís de Camões hat den Ort mit folgenden Worten beschrieben: Wo die Erde endet und das Meer beginnt (Onde a terra acaba e o mar começa).













Weiter gehts nach Ericeira......

Das Fischerstädtchen Ericeira ist bei den Portugiesen ein beliebter Bade- und Ferienort. Kein Wunder, findet man doch an Ericeiras Küste das jodhaltigste Wasser Portugals. International ist Ericeira vor allem bei Wellenreitern beliebt. Aus aller Welt kommen sie gepilgert um an den vielen völlig unterschiedlichen Stränden zu Surfen. Ob kleine Buchten oder weitläufige Sandstrände für jeden Geschmack, auch zum Baden ist etwas dabei.













Ericeira liegt ca. 40km nordwestlich von Lissabon. Die auf der Klippe über dem Meer gelegene Altstadt ist mit ihren hübschen, blau-weiss angestrichenen und Azulejo verzierten Häuschen definitiv einen Besuch wert. Besonders stolz sind die Ericerianer darauf, dass der letzte portugiesische König, "Dom Manuel II" am 05. Oktober 1910 von Ericira aus über Gibraltar ins englische Exil fliehen musste. Als in Lissabon die Revolution ausbrach weilte er gerade in seinem Jagdschloss in Mafra und musste schleunigst türmen bevor der Mob ihn aufbrachte.










Mafra liegt ca. 10 km östlich von Ericeira und wird vom überdimensionalen Palácio Nacional de Mafra, auch "Convento" genannt überragt. König João V. legte ein Gelübde ab das er, sollte er doch noch den lang ersehnten Nachwuchs erhalten, ein Kloster errichten wolle. Im Jahre 1717 war es dann soweit. Da die Portugiesen zu dieser Zeit viel Gold aus Brasilien mitbrachten wurde ans Kloster, mit seiner gigantischen Basilika gleich noch die Sommer- und Jagdresidenz des Königs gebaut.












Berühmt ist die Palastbibliothek, die zu den schönsten und wertvollsten Bibliotheken Europas zählt. Die 114 Glocken des Palastglockenspiels kann man Sonntags um 16 Uhr läuten hören. Neben dem Palast erstreckt sich ein schöner Park, der zum Spazieren einlädt. Außerdem lohnt sich ein Besuch des Wildparks Tapada Nacional de Mafra, dem ehemaligen königlichen Jagdrevier.



| Cabo da Roca | Ericeira
| Cabo da Roca | Ericeira
             
© Copyright 2017 Peter Strasser | Jegliche Weiterverwendung der Bilder dieser Website
ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung gestattet  |  mail: celebret@email.de   |   Kontakt   |