| Peters Bilder
peters bilder

Beschreibung der Maine Coon

Die Maine Coon ist die größte und schwerste aller Hauskatzenrassen. Sie hat ein mittleres Temperament und gilt als ausgeglichen und unkompliziert. Sie weist dabei einen kräftigen Knochenbau auf, ist muskulös und stämmig gebaut.

Besonders imposant erscheinen die Kater, die schon einmal 12 kg auf die Waage bringen können. Die Weibchen werden ca. 5 - 6 kg schwer. So ein Wachstum braucht natürlich seine Zeit, eine Coonie braucht bis zu 4 Jahren bis sie ausgewachsen ist.



  
zur Galerie ein Vorschau Bild anklicken



Mainecons
Mainecons

Firestrom`s Unique / Prinzessin


Mainecoon
Mainecoon
Mainecoon


Mainecoon
Mainecoon
Mainecoon

Ein ausgewachsener Kater kann von Nasen- bis Schwanzspitze

über 1,20m lang werden. Kurioser Weise hat diese wunderschöne Katze im Vergleich zu ihrer kräftigen Erscheinung ein gerade zu zartes Stimmchen. Es hört sich eher wie ein Gurren in den unterschiedlichsten Tonlagen an.

Spacetiger`s Polaris / Puschel


Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons


Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons


"Coonies" sind liebenswert und sehr gesellig.

Sie vertragen sich meisst problemlos mit Kindern und Haustieren. Dabei ist es egal, ob es sich bei dem Haustier um einen Artgenossen oder ein anderes Tier, wie z.B. einen Hund oder ein Meerschweinchen handelt. Langeweile und Einsamkeit mögen sie gar nicht. Deshalb sollten Sie eine Maine Coon nicht unbedingt als Einzeltier halten, vor allem wenn Sie den ganzen Tag außer Haus sind. .



Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons


Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons


Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons


Selbstverständlich wird sich eine Coonie auch als "Single"

bei Ihnen wohlfühlen, wenn Sie ihr täglich genug Kuscheleinheiten schenken und ausgiebig mit ihr spielen. Denn Langeweile macht erfinderisch und Ihre Samtpfote sucht sich dann selbst Beschäftigung, und gestaltet vielleicht schnell mal Ihre Wohnung etwas um.

Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons


Firestrom`s Unico / Dicker


Mainecons Mainecons Mainecons Mainecons


Junge Maine Coon - Kätzchen und nicht nur diese ;o)

machen gern mal Unfug. Socken, Kugelschreiber und alles was sich sonst noch findet, werden durch das ganze Haus getragen und dann in der hintersten Ecke versteckt.

Besonders beliebt bei einigen sind die ob -Stäbchen.....diese werden an den unmöglichsten Orten *gesammelt*, was bei einem Umzug dann sehr interessant, beim Möbelabbau und Transport, werden kann *g*.

Sie spielen gern mit dem feuchten Element, fangen unermüdlich Tropfen aus dem Wasserhahn, plantschen in ihrem Wassernapf oder vergnügen sich mit dem Schaum auf dem Badewasser.



Mainecons Mainecons Mainecons


Mainecons Mainecons Mainecons


Legenden

Um den Ursprung der Maine Coon ranken sich manche Geschichten und Mythen. Das Aussehen der frühen Maine-Katzen erinnerte die Einwohner der Neu-England-Staaten stark an einen Waschbären (engl. coon oder racoon). Die Katze zirpt sogar wie ein junger Waschbär. So entstand die Geschichte, dass die Shaggie aus der Verpaarung Katze mit Waschbär hervorgegangen sein soll, was aber biologisch gesehen unmöglich ist.

Dancer



Mainecons Mainecons Mainecons
Mainecons Mainecons Mainecons


Romantiker erzählen die Geschichte von Captain Samuel Clought

und der Königin Marie Antoinette. Clought wollte die Königsfamilie mit ihrem Hab und Gut aus Frankreich nach Wiscasset, Maine, schmuggeln. Sein Schiff wurde mit Teilen des Hausrates und den sechs angeblich weißen Angorakatzen der Königin beladen. Als die Königsfamilie gefangen genommen wurde, fürchtete Clought um seinen Kopf, segelte los und brachte so die Katzen nach Amerika. Diese sollen dann den Grundstock für die Maine Coon gestellt haben.

Eine andere Geschichte handelt von einem Kapitän Thomas Coon, der als Handelskapitän die Neuengland-Staaten bereiste. Wenn der Kapitän von Bord ging, so folgten ihm seine langhaarigen Schiffskatzen. Während er Handel trieb, freundeten sich seine Katzen mit den Hafenkatzen an. Und wenn nach neun Wochen wieder irgendwo eine langhaarige Katze in einem Wurf lag, so lautete der Kommentar: „Wieder eine Coon-Katze!“

Vermutlich ist die Maine Coon durch natürliche Selektion aufgrund der sehr kalten, harschen Winter in Neuengland entstanden, in denen nur die stärksten, größten und an den Winter am besten angepassten Katzen überleben konnten. Eine andere Theorie aber geht davon aus, dass es sich bei den Maine-Coon-Katzen um Nachkommen von Norwegischen Waldkatzen handelt, die um das Jahr 1000 n. Chr. mit dem Wikinger Leif Eriksson als Schiffskatzen nach Neuengland gelangt waren und sich dort vermehrten. Die beiden Rassen sind sich in der Tat sehr ähnlich. und der Königin Marie Antoinette. Clought wollte die Königsfamilie mit ihrem Hab und Gut aus Frankreich nach Wiscasset, Maine, schmuggeln. Sein Schiff wurde mit Teilen des Hausrates und den sechs angeblich weißen Angorakatzen der Königin beladen. Als die Königsfamilie gefangen genommen wurde, fürchtete Clought um seinen Kopf, segelte los und brachte so die Katzen nach Amerika. Diese sollen dann den Grundstock für die Maine Coon gestellt haben.

Eine andere Geschichte handelt von einem Kapitän Thomas Coon

der als Handelskapitän die Neuengland-Staaten bereiste. Wenn der Kapitän von Bord ging, so folgten ihm seine langhaarigen Schiffskatzen. Während er Handel trieb, freundeten sich seine Katzen mit den Hafenkatzen an. Und wenn nach neun Wochen wieder irgendwo eine langhaarige Katze in einem Wurf lag, so lautete der Kommentar: „Wieder eine Coon-Katze!“

Vermutlich ist die Maine Coon durch natürliche Selektion aufgrund der sehr kalten, harschen Winter in Neuengland entstanden, in denen nur die stärksten, größten und an den Winter am besten angepassten Katzen überleben konnten.

Eine andere Theorie aber geht davon aus, dass es sich bei den Maine-Coon-Katzen um Nachkommen von Norwegischen Waldkatzen handelt, die um das Jahr 1000 n. Chr. mit dem Wikinger Leif Eriksson als Schiffskatzen nach Neuengland gelangt waren und sich dort vermehrten. Die beiden Rassen sind sich in der Tat sehr ähnlich.

Mainecons Mainecons
Mainecons

Katzenbad

Katzen sind wasserscheu.

Zumindest, wenn sie unfreiwillig mit dem lebensspendenden Nass in Berührung kommen. Ansonsten lieben sie es. Sie trinken direkt vom tropfenden Hahn, sie weichen keiner noch so tiefen Pfützen aus, sie werfen sich badelustig ins Gartenbiotop.

Einige Exemplare spielen auch gerne "Mensch ärgere dich!", und das geht so: Die Katze begibt sich zum randvollen Trinknapf und schaufelt mittels Pfote den gesamten Inhalt heraus. Sodann sieht sie ihren Menschen an und miaut kläglich: "DURST!" Will man Tier und Element jedoch zwangsweise zusammenführen, ergeben sich Komplikationen.

Leider ist es manchmal unerlässlich, dies zu tun. Sei es, weil der Verdreckungsgrad des Fells schon weit jenseits des Katzenzungenbewältigungspotentials liegt, sei es aus Chancen steigernden überlegungen vor Ausstellungen oder einfach, weil ein lästiger Hautpilz das Tier plagt und man nur durch spezielle Kurbäder Heilung herbeiführen kann.

Ungeübte Personen sollten allerdings den hiesigen Katastropheneinsatztrupp verständigen oder zumindest vorher diese Vorgehensanleitung genauestens studieren.

1) Vergewissern sie sich, dass ihre Blutgruppe nicht allzu selten ist. Wenn doch: Rechtzeitig für Transfusion anmelden.

2)  Bitten sie ein paar zickige Nachbarn, die Schwiegereltern und wen sie sonst noch auf Ihrem weiteren Lebensweg entbehren können, zu sich. (Zur Not tut's auch ein Rudel schwellarmiger Matrosen aus einer hanseatischen Vergnügungskneipe.) Aber zehn Helfer sollten's mindestens sein.

3)  Nummer des Notarztes bereithalten.

4)  Gehen sie in die Apotheke und bringen sie ihren Erste-Hilfe-Schrank auf Vordermann.

5)  Warmes Wasser in die Wanne lassen. (Es ist ein nettes Märchen, dass es reicht, einen Plastikbehälter in Katzenklogröße halb zu befüllen. Tiere, die sich in solche Kleinwannen zwängen lassen, sind entweder krankhaft gutmütig oder schwer komatös)

6) Schutzausrüstung verteilen. Die Standardbekleidung für Katzenwäsche setzt sich folgendermaßen zusammen:
  • ein paar Gummistiefel, darunter dicke Socken
  • zwei Hosen. Jeans sind gut, Skihosen besser
  • wahlweise Brustpanzer oder Kugelsichere Weste
  • Arbeitshandschuhe, wenn möglich ellbogenlang
  • Gesichtsschutz
  • Vollvisierhelm
(da es in einem normalen Haushalt ein Ding der Unmöglichkeit ist, zehn Menschen derart auszustaffieren, lassen sie alle Beteiligten ein Papier unterzeichnen, worin sie bestätigen, gegebenenfalls keinerlei Schadensersatzansprüche zu stellen.)

7)  Verabschieden sie sich von jedem Einzelnen.

8) Lassen sie vorsichtshalber auch ihr eigenes Leben wie einen Film an sich vorüberziehen.

9)  Holen sie die Katze.

10)  übergeben sie sie dem Freiwilligsten ihrer Wahl.

11)  Geben sie das Kommando: "Kaaatzeeee eintauchen!".

Was nun folgt ist nicht sehr schön anzusehen. Halten sie sich eher im Hintergrund. Die anderen werden inzwischen versuchen, die Bestie im Wasser zu halten und sie gleichzeitig zu entschmutzen. Sie werden bald merken, dass dies nicht ohne erhebliche Verluste vonstatten gehen wird. Beten sie ein bisschen.

12)  Bringen sie die Verwundeten ins Lazarett und betrauern sie die Gefallenen.

13)  Die Katze zum Trocknen in der Sonne an die Leine klipsen - fertig!





Die Katze und die Pille

Wie verabreicht man einer Katze eine Pille?

1. Nehmen Sie die Katze in die Beuge Ihres linken Armes, so als ob Sie ein Baby halten. Legen Sie den rechten Daumen und Mittelfinger an beiden Seiten des Mäulchens an und üben Sie sanften druck aus, bis die Katze es öffnet. Schieben Sie die Pille hinein und lassen Sie die Katze das Mäulchen schließen.

2. Sammeln Sie die Pille vom Boden auf und holen Sie die Katze hinterm Sofa vor. Nehmen Sie sie wieder auf den Arm und wiederholen Sie den Vorgang.

3. Holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer und schmeißen Sie die angesabberte Pille weg.

4. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Verpackung, die Katze erneut auf den Arm und halten Sie die Tatzen mit der linken Hand fest. Zwingen Sie den Kiefer auf und schieben Sie die Pille in den hinteren Bereich des Mäulchens. Schließen Sie es und zählen Sie bis 10.

5. Angeln Sie die Pille aus dem Goldfischglas und die Katze von der Garderobe. Rufen Sie ihren Mann aus dem Garten.

6. Knien Sie sich auf den Boden und klemmen Sie die Katze zwischen die Knie. Halten Sie die Vorderpfoten fest. Ignorieren Sie das Knurren der Katze. Bitten Sie Ihren Mann, den Kopf der Katze festzuhalten und Ihr ein Holzlineal in den Hals zu schieben. Lassen Sie die Pille das Lineal runterkullern und reiben Sie anschließend den Katzenhals.

7. Pflücken Sie die Katze aus dem Vorhang. Nehmen Sie eine neue Pille aus der Packung. Notieren Sie sich, ein neues Lineal zu kaufen und den Vorhang zu flicken.

8. Wickeln Sie die Katze in ein großes Handtuch. Drapieren Sie die Pille in das Endstück eines Strohhalms. Bitten Sie Ihren Mann, die Katze in den Schwitzkasten zu nehmen, so dass lediglich der Kopf durch die Ellenbeuge guckt. Hebeln Sie das Katzenmäulchen mit Hilfe eines Kugelschreibers auf und pusten Sie die Pille in ihren Hals.

9. Überprüfen Sie die Packungsbeilage um sicher zu gehen, dass die Pille für Menschen harmlos ist. Trinken Sie ein Glas Wasser, um den Geschmack loszuwerden. Verbinden Sie den Arm Ihres Mannes und entfernen Sie das Blut aus dem Teppich mit kaltem Wasser und Seife.

10. Holen Sie die Katze aus dem Gartenhäuschen des Nachbarn. Nehmen Sie eine neue Pille. Stecken Sie die Katze in den Schrank und schließen Sie die Tür in Höhe des Nackens, so dass der Kopf herausschaut. Hebeln Sie das Mäulchen mit einem Dessert-Löffel auf. Flitschen Sie die Pille mit einem Gummiband in den Rachen.

11. Holen Sie einen Schraubenzieher aus der Garage und hängen Sie die Tür zurück in die Angeln. Legen Sie kalte Kompressen auf Ihr Gesicht und überprüfen Sie das Datum Ihrer letzten Tetanusimpfung. Werfen Sie Ihr blutgetränktes T-Shirt weg und holen Sie ein neues aus dem Schlafzimmer.

12. Lassen Sie die Feuerwehr die Katze aus dem Baum auf der gegenüberliegenden Straßenseite holen. Entschuldigen Sie sich beim Nachbarn, der in den Zaun gefahren ist, um der Katze auszuweichen. Nehmen Sie die letzte Pille aus der Packung.

13. Binden Sie Vorder- und Hinterpfoten der Katze mit einer Wäscheleine zusammen. Knüpfen Sie sie an die Beine des Esstisches. Ziehen Sie sich Gartenhandschuhe über, öffnen Sie das Mäulchen mit Hilfe eines Brecheisens. Stopfen Sie die Pille hinein, gefolgt von einem großen Stück Filetsteak. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht und schütten Sie Wasser hinterher, um die Pille herunter zu spülen.

14. Lassen Sie sich von Ihrem Mann ins Krankenhaus fahren. Sitzen Sie still, während der Arzt Finger und Arm näht und Ihnen die Pille aus dem rechten Auge entfernt. Halten Sie auf dem Rückweg am Möbelhaus an, und bestellen Sie einen neuen Tisch.

15. Werfen Sie die Katze über Nachbars Gartenzaun (der Nachbar, der einen großen Pittbullterrier hat) und erfreuen Sie sich an dem Schauspiel...


Mainecons
USA

Galerie

zu den Galerien mit einer Übersicht zu den Seiten. zu den Galerien
USA

United States

sind ein Land mit 50 Bundesstaaten, die einen Großteil von Nordamerika einnehmen. Eine kleine Rundreise durch die USA garniert mit Bildern und Infos. zu der USA Seite
Portugal

Portugal Home

Bilder einer Reise nach Lissabon und zu den Küstenregion von Estoril 'Costa do Estoril', eine der schönsten Küsten Europas. zur Seite Portugal
WoW

World of WarCraft

WOW ist ein MMORPG des US-amerikanischen Spielentwicklers Blizzard Entertainment und zählt zu den bedeutendsten Computerspielen mit über 5,5 Millionen Spielern. Für interessierte Gamer sollen auf dieser Seite Bilder, Infos und Neues erscheinen. zur WOW Seite
Alles

Alles und so

Alles was sonst nirgendwo passt, Experimente und Kurioses, der Song der Woche oder einfach Bilder. zur Seite Alles
Burg

Schloss Burg

ist eine der größten wiederhergestellten Burganlagen Westdeutschlands. Adel und Rittertum waren die Bauherren der Burgen. Die Kenntnis der Vergangenheit ist die beste Vision, sich in der Gegenwart der Zukunft zu erinnern. zu der Burg

Kirmes

Kirmes Düsseldorf

An die 350 Schausteller mit den verschiedensten Fahrgeschäften und Essensständen sind auf der 17 Hektar großen Wiesenfläche mit dabei. Das Spektrum der Fahrgeschäfte reicht vom nostalgischen Riesenrad bis hin zur allerneusten Sensation. zur Kirmes

Navigation zu weiteren interessanten Seiten

Zoo

Im Zooo und so

Ein besuch im Zoo lohnt sich immer, die vielfalt an Tierchen zu beobachten und im richtigen Moment zu fotografieren ist immer ein Erlebnis. Auf der Seite Zoo ist eine bunte Auswahl der Tierchen zu sehen. zur Seite Zoo
Ecken

Tierpark Eckenhagen

Das Gelände des Parks ist mittlerweile auf eine Fläche von acht Hektar angewachsen, es gibt 180 Tierarten, einen Streichelzoo, groß angelegte Spielplätze, Grillhütten, ein Gartencafé und die Indoor-Erlebnishalle.. zum Tierpark Eckenhagen
Kater
Kater
Kater Rico, der kleine Perser Kater. Neugierig und an allem interessiert, immer auf der Futter suche - wenn er nicht grad schläft - was er meistens macht ....;)
Mainecons

die Mainecoons

Die Maine Coon ist die größte und schwerste aller Hauskatzenrassen. Sie hat ein mittleres Temperament und gilt als ausgeglichen und unkompliziert. Sie weist dabei einen kräftigen Knochenbau auf, ist muskulös und stämmig gebaut. zu den Mainecoons
Remscheid

Remscheid

Remscheid ist eine kreisfreie Großstadt im nordrhein-westfälischen Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist nach Wuppertal, Leverkusen, Solingen und Bergisch Gladbach die fünftgrößte Stadt des Bergischen Landes. auf nach Remscheid
Wuppertal

Wuppertal

mit Wirkung vom 1. August 1929 sind die Stadtgemeinden Barmen, Elberfeld, Cronenberg, Ronsdorf und Vohwinkel sowie der Stadtteil Beyenburg zur Stadt Wuppertal zusammen geschlossen worden. zur Seite Wuppertal
Köln

Köln

Die Farben rot und weiß sind die Farben der Hanse und zeigen, dass Köln Mitbegründerin der deutschen Hanse und damit eine der ältesten und bedeutendsten Hansestädte in Deutschland ist. zur Seite Köln
Solingen

Solingen

Solingen ist eine kreisfreie Großstadt im Regierungsbezirk Düsseldorf in Nordrhein-Westfalen. Solingen gehört zum Bergischen Land und zum Bergischen Städtedreieck. zur Seite Solingen
Burg
Müngsten
Mainecons
Kontakt

Die Kontakt Ecke

Die Mecker oder Lob Ecke, oder wenn es anregungen gibt, ich freu mich über jeden Kontakt. zum Kontaktformular

die Sidebar gibt Hinweise und Beschreibungen zu weiteren Seiten


Mainecons


Ich mag keine Pillen!

 

Peters Bilder mit den | Maine Coons |

Sie spielen gern mit dem feuchten Element, fangen unermüdlich Tropfen aus dem Wasserhahn, plantschen in ihrem Wassernapf oder vergnügen sich mit dem Schaum auf dem Badewasser.

die | Maine Coons |
die | Maine Coons |
   
  • © Copyright 2018 Peter Strasser | Jegliche Weiterverwendung der Bilder dieser Website ist nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung gestattet | mail: celebret@email.de  |  www.peterbilder.de  | Impressum-Kontakt  |